normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten

Sonnenobservatorium Goseck

Vorschaubild

Archäologen der Martin-Luther-Universität Halle und des Landesamtes für Archäologie Sachsen-Anhalt entdecken am Ortsrand von Goseck das Älteste Sonnenobservatorium Europas. Nur etwa 25 km vom Fundort der weltberühmten Himmelscheibe von Nebra, mit der ältesten konkreten Himmelsdarstellung der Welt, lässt dieser Fund die Vermutung bestätigen, dass bereits die frühen Ackerbauer der Zeit um 5.000 v. Ch. aufwendige Beobachtungen der Gestirne durchführten. Einmalig ist bisher die wissenschaftliche Rekonstruktion eines solchen Kulturplatzes am Ort der Auffindung. Sie ermöglicht uns heute einen kleinen Blick in die Zeit der ersten Monumentalbauten Europas. Die Anlage ist jederzeit frei zugänglich.

 

Eintrittspreise Informationszentrum

2,00 €, ermäßigt 1,00 €

 

Eintrittspreise Führung

2,00 €, ermäßigt 1,00 €

 

Sprachen

deutsch, englisch (Begleitheft)

 

Gruppenanbegote

ab 20 Personen

 

Audioguideführung

für Kinder von 5-15 Jahre in deutsch

Telefon (03443) 8206045
Telefax (03443) 8206046

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.himmelswege.de
Homepage: www.sonnenobservatorium-goseck.info

Öffnungszeiten:
Anlage ist täglich rund um die Uhr zugänglich

Führungen:
April bis Oktober
Sonntag/Feiertag 14.30 Uhr und 15.15 Uhr
und nach Anmeldung

Informationszentrum im Schloss:
April – OktobeR
Dienstag bis Sonntag 10 – 18 Uhr

November – März:
nach telefonischer Anmeldung