normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
     +++  wappfels - Die App für Weißenfels  +++     
 

Tiergehege und Parks

Weißenfels

 

Heimatnaturgarten

Entdecken Sie den Heimatnaturgarten in Weißenfels. Auf einer Fläche von ca. 12.600 m² können Sie ca. 200 Tiere 50 verschiedener Arten in artgerechter Haltung beobachten. Ihre Gehege sind naturnah gestaltet und das Umfeld mit den wunderschön gestalteten Rabatten, dem Moorbeet und einem angelegten Steingarten vermitteln auf eindrucksvolle Weise, wie geborgen sich diese Tiere fühlen – in Eintracht mit Mensch und Natur.
 
Nehmen Sie teil an den stattfindenden themenbezogenen Führungen und Vorträgen aus Natur, Umwelt, Tier- und Pflanzenschutz - Wissen welches Ihnen in dieser Art nicht überall vermittelt wird.
 
Lassen Sie sich auf unseren Naturlehrpfad "Weg der Sinne" animieren, die Natur genauer zu beobachten, zu fühlen und zu hören. Sie werden beeindruckt und begeistert sein. Der Naturlehrpfad, informativ und interessant für jeden Besucher – geeignet auch für Projekttage ergänzend zum Unterricht. Eine Zoopädagogin begleitet Sie gern und gibt den Kindern einen altersgerechten Einblick in die Natur.

 

 

Der Klemmberg mit Bismarckturm

Der Stadtpark

 

Martzschpark

Mit seinem seltenen Baumbestand und vielen Wanderwegen ist der Lützener Martzschpark nicht nur ein besonderes Ausflugsziel für Naturfreunde. Der Park erstreckt sich auf einer Fläche von 13 Hektar. Zahlreiche Tiere im Wildgehege und diverse Spielmöglichkeiten werden Kinder erfreuen.

 

Kletterwald Lützen

Wer sportliche Betätigung mag, der sollte den Martzschpark in Lützen besuchen. Es gibt 79 Kletterelemente, von der Netzbrücke über schwankende Bohlen bis zum Tarzan-Seil. Es geht immer von Baum zu Baum, Schritt für Schritt, auf fünf Parcours mit wachsendem Schwierigkeitsgrad.

 

Süntel-Buche im Gutspark Dehlitz

Der Gutspark Dehlitz ist ein 3 ha großer Park eines ehemaligen Rittergutes vom Ende des 18. Jh. Der Park weist eine dendrologische Seltenheit auf. Eine ca. 200 Jahre alte Hänge- bzw. Süntel-Buche macht den Park einzigartig. Das ehemalig im Park aufgestellt Reiterbildnis Friedrich II. kann heute im Museum in Schloss Lützen bestaunt werden.

 

Martzschpark